Die Blackjack Hall of Fame

Rate this post

In San Diego, California, befindet sich das Barona Casino. Im Jahr 2002 wurde in diesem Casino die Blackjack Hall of Fame eröffnet. Es ist nicht ganz klar, ob die Hall of Fame anfangs nur ein Publicity Stunt war, um mehr interessierte Spieler anzulocken oder ob echte Anerkennung der Spieler hinter der Gründung der Hall of Fame stand. Da ein Casino von einem guten Kartenzähler Team eher Schlechtes erwartet, darf man aber davon ausgehen, dass es sich wohl eher um einen Publicity Stunt handelte. Nichtsdestotrotz hat sich diese Hall of Fame zu einer Art Institution entwickelt und jeder Blackjack Spieler, der etwas auf sich hält, möchte sicher seinen Namen einmal dort sehen.

Die ersten Namen, die dort im Jahr 2002 auftauchten waren die Namen von 21 Blackjack Spielern. Offensichtlich beruht die Zahl auf dem Ziel des Spiels, die Zahl 21 zu erreichen. Die 21 Namen, die für die Blackjack Hall of Fame nominiert waren, wurden der Öffentlichkeit zur Wahl vorgestellt. Insgesamt zogen am Ende der Wahl 7 Namen in die Hall of Fame ein: Arnold Snyder, Edward Thorp, Ken Uston, Stanford Wong, Peter Griffin, Al Francesco, und Tommy Hyland.

Die Blackjack Hall of Fame

Tommy Hyland: Tommy Highland ist der wahrscheinlich berühmteste Kartenzähler aller Zeiten. Er ist ebenso der Manager der erfolgreichsten und langlebigsten Gruppe von Kartenzählen aller Zeiten. Wenn irgendjemand in die Blackjack Hall of Fame gehört, dann ist es Tommy Hyland. Hyland begann seine interessante Karriere 1979 – er hatte von Anfang an nur Blackjack im Kopf und er war entschlossen, Eine erfolgreiche Karriere in diesem Spiel hinzulegen. Atlantic City war sein Spielplatz, wo er sein cleveres Spiel trieb und wo zu diesem Zeitpunkt mehrere Teams mit gleichem Ziel unterwegs waren. Tommy Hyland und sein Team waren ebenfalls Teil eines Experiments, welches 1979 von mehreren Spielbanken in Atlantic City ausgeführt wurde. Das Experiment lief für zwei Wochen und es ging alleine ums Kartenzählen und darum, wie erfolgreich die Kartenzähler sein konnten. Für die Casinos waren das sehr wertvolle Informationen. Tommy Hylands Team war eines der Teams, die am besten abschnitten. In den Neunzigern wurden einige Mitglieder seines Teams in Kanada verhaftet. Sie mussten jedoch keine Haftstrafen absitzen, denn ihre Vorgehensweise wurde schlussendlich als intelligente Strategie und nicht als Betrug angesehen.
Am besten kann man seine eigenen Fähigkeiten beim Blackjack beim Live blackjack Deutschland testen. Nicht vergessen, Blackjack ist teils Glück, teils Skill, teils Strategie.
Al Francesco: Al Francesco ist wahrscheinlich der Vater der Big Player Teams. Big Player ist die Person, die sich in einem Team von Tisch zu Tisch bewegt und immer dort ein Spiel beginnt, wo der Tisch ihm einen Gewinn verheißt.
John Chang: Das wahrscheinlich berühmteste Team professioneller Kartenzähler begann bereits in den späten 70er an. Das berühmte und renommierte MIT, das Massachusetts Institute of Technology, gerät immer wieder in die Schlagzeilen. Oder besser, die Studenten des Instituts. Ein Mensch namens Bill Kaplan der bereits mit diversen Teams in Casinos zusammengearbeitet hatte, traf an einem Abend des Jahres 1979 auf einige Mitglieder eines Kartenzähler Teams aus Massachusetts. Man beschloss, das ist Ansätze zur Zusammenarbeit gehabt, und Kaplan stellte sich als Trainer für das Team zur Verfügung. Ein Jahr später John Chan einen Anzeige am schwarzen Brett des MIT. Welcher Student hatte Lust, sich während der Semesterferien 300 $ zu verdienen? Der Rest ist Geschichte. John Chang schloss sich dem Team Kaplans an.

Im Film “21” mit Kevin Spacey wird die Geschichte dieses Kartenzähler Teams aufgegriffen und die doch etwas schwierige Beziehung zwischen Kaplan und Chang. Der Film war ein riesen Hit und zeigt, wie sehr uns das Casino und Spiele wie Blackjack begeistern.

Summary

Name: Die Blackjack Hall of Fame

Posted On: 02/04/2018

Author: Mr Schmitt